Matten Knafve

Mats ist das, wonach viele von uns streben, glücklich mit dem Leben. Er beschreibt sich selbst als ruhigen und selbstbewussten Menschen, der offen für Neues ist. Und diese Ruhe kommt ihm bei der Arbeit zugute, als Jagdflieger der schwedischen Luftwaffe.  

 

Er war schon immer ein leidenschaftlicher Kaffeetrinker und genießt vor allem eine Tasse, wenn er in einem Café sitzt. Das Café-Ambiente hat etwas, das Mats anspricht, und er hat immer mit dem Gedanken gespielt, eines Tages sein eigenes zu eröffnen. Aber es kam immer etwas dazwischen. Bis jetzt. Barista-Partner zu sein ist so etwas wie ein eigenes Café zu haben. Nur das Ziel ist so flexibel wie die Öffnungszeiten. Gewinnen, gewinnen.  

 

Mats begegnete zum ersten Mal einem Fogarolli-Kaffeewagen beim Sweden Rock Festival. Und als Kaffeefan verliebte er sich sofort in das Konzept. Ähnliches erlebte Mats' Frau wenig später bei einem Reitturnier. Und wie gesagt, der Rest ist Geschichte. 

Als Mats nach 30 Jahren im Staatsdienst schließlich zurücktrat, war er neugierig und offen für neue Herausforderungen. Fogarolli Barista Partner zu werden fühlte sich wirklich wie die perfekte Passform an. Ein normales Café zu führen wäre zu zeitaufwändig und Nichtstun würde ihm zu viel Freizeit bedeuten. Nochmals, gewinne, gewinne.  

 

Derzeit nehmen nur Mats und sein Kaffeewagen Giorgio an Veranstaltungen teil, aber er hofft, seinem Sohn und seiner Tochter eine unschätzbare Bildung und Erinnerungen fürs Leben zu geben, indem er schließlich in das Geschäft einsteigt. 

FOGAROLLI BARISTA-PARTNER

MK Sturz AB